Leckerer Hampstead Tea aus Indien

Hampstead Tea – sanft, mild und frisch aus biologischem Anbau

Gerade bei Tee ist die Gefahr, dass sich zwischen den aromatischen Blättern Rückstände von Pestiziden lassen groß. Wer auf Nummer sicher gehen will, wählt deshalb am besten einen kontrolliert biologisch angebauten Tee.

Neben der Unbedenklichkeit in Bezug auf die Inhaltsstoffe, wird beim biologischen Anbau von Tee auch auf gentechnisch verändertes Pflanzen- und Saatgut verzichtet, die Ressourcen des Landes werden schonend behandelt und die Arbeiter nach sozialen Gesichtspunkten beschäftigt und bezahlt. Und nicht zuletzt schmeckt biologisch angebauter Tee doppelt gut.

Hampstead Tea aus Indien

Die Teepflanzen von Hampstead Tea werden im indischen Darjeeling auf der Plantage Makaibari kultiviert. Als erste Teeplantage der Welt wird hier seit 1995 nach Demeter-Richtlinien produziert, alle Teesorten sind entsprechend zertifiziert. Ganz nach den Richtlinien des Anbauverbandes fügt sich die Teeplantage organisch in die Landschaft ein, 66% der Plantage befinden sich im Regenwald. Im Bemühen um eine möglichst umfassende Nachhaltigkeit wird nicht nur dem ökologischen Anbau große Bedeutung zugemessen, ebenso wichtig sind der Firma Hampstead Tea wie auch dem Besitzer der Teeplantage die sozialen und ökonomischen Kriterien.

So erfolgt der Vertrieb nach den Fair Trade Bedingungen, Kinderarbeit ist tabu, die Beschäftigten auf der Plantage arbeiten und guten Bedingungen und die Bezahlung ist angemessen. Am Ende entstehen aus all diesen Komponenten Tees, die nicht nur ausgezeichnet schmecken, sondern auch einen wichtigen Beitrag zur Förderung der Nachhaltigkeit auf unserem Planeten leisten.

Tee-Anbau nach den Richtlinien von Demeter

Der Anbauverband Demeter hat unter allen biologischen Verbänden mit die schärfsten Richtlinien, regelmäßige Kontrollen sichern deren Einhaltung auch in entfernten Produktionsstätten wie den Teeplantagen in Indien. Das Besondere an Demeter-Betrieben ist die Anwendung des biologisch-dynamischen Anbaus, die auch bei den Produkten von Hampstead Tea zum Tragen kommt. Durch bestimmte Bodenpräparate aus natürlichen Substanzen wie Mist, Heilpflanzen und Mineralien wird der Boden in seiner Fruchtbarkeit aufgewertet und das Pflanzenwachstum gefördert.

Die Biomarke Demeter arbeitet international und ist mittlerweile auf allen Kontinenten zu finden. Weltweit gibt es ca. 4.500 Demeter-zertifizierte Betriebe, einer davon ist die Teeplantage von Hampstead Tea in Darjeeling. Mehr Wissen, Tipps und Artikel befinden sich in unserem Magazin – einfach mal reinschauen.