Leckere Amaranth Rezepte zum Frühstück

Dass wir ziemlich begeistert von Amaranth sind ist kein Geheimnis – und dass sich das Korn ganz wunderbar zum Start in den Tag eignet, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel. Denn es gibt tolle Amaranth Rezepte zum Frühstück, die sich ganz leicht umsetzen lassen.

Starten wir am Besten mit unserem Lieblings-Müslirezept.

Amaranth Müslimix mit Himbeeren

Zubereitung: Einfach wie bei jedem anderen Müsli beispielsweise Haferflocken, ein Handvoll Nüsse, Beeren und Früchte in eine Schüssel geben und mit Milch aufgießen. Am besten 2-3 Minuten ziehen lassen. Den gepufften Amaranth dann einfach obendrauf geben – zusammen mit einer Handvoll frischer Himbeeren. Je nach Geschmack lässt sich das Ganze noch mit einem Schuss Honig oder Caramel versüßen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

  • Haferflocken
  • Geschrotete Bio-Leinsamen
  • Haselnüsse, Mandeln oder Cashews
  • Himbeeren
  • Früchte nach Belieben
  • Milch
  • Gepuffter Amaranth (4-5 El)

Die Mengen lassen sich ganz nach Belieben bestimmen. Kleiner Tipp: Statt der Milch lässt sich auch O-Saft mit Quark mixen und genießen.

Wenns schnell gehen muss – Amaranth Müsliriegel

Wenns schnell gehen muss - Amaranth Müsliriegel

Der kleine Snack zum Start in den Tag – oder wenn der kleine Hunger zwischen den Mahlzeiten kommt.

Zubereitung: Zum Backen wird eine normale Kasten-Kuchenform benötigt. Zunächst die trockenen Zutaten mixen und mit Wasser, Essig, Öl und Eier einige Minuten zum Teig verrühren. Dann in eine Form füllen und glatt streichen. Bei 160 °C Umluft etwa eine Stunde backen. 10 -15 Minuten vor Ende die Oberseite mit Olivenöl bestreichen – für eine schöne Kruste. Vor dem Anschneiden gut abkühlen lassen.

Zutaten:

  • 200 g Amaranth-Mehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 200 g Maismehl
  • 1 Päckchen Backpulver (ohne Weizenstärke)
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 Eier
  • 2-3 EL Leinsamen
  • 400 ml Wasser mit Gas
  • 1 EL Olivennöl
  • EL Essig

Amaranth Brot – glutenfrei und vegan

Zum Frühstück darf leckeres Brot natürlich nicht fehlen – wir wäre es mit einem leckeren Amaranth-Linsen Brot?

Amaranth Brot - glutenfrei und vegan

Zubereitung: Die Zutaten Amaranth, Salz und Zucker mischen und ins Wasser geben, eine Weile rühren und dann 30 min Ruhen lassen. Nun Öl hinzugeben und wieder gut verrühren. Daraufhin die gemahlenen Linsen, Trockenhefe und etwas Koriander zu den rührenden Amaranth-Teig geben. Nach Belieben können noch Samen oder Kerne zugeben) dazu gegeben werden.

Dann alles zusammen mindestens 2-3 min auf Mittelstufe verrühren und in eine mit Backpapier ausgefüllte Kastenbackform gießen. Etwas glattschütteln und bei Zimmertemperatur gehen lassen. Danach ab damit in den Backofen bei ca 150°C Heißluft 80 – 90 min backen. Danach das Brot vorsichtig vom Backpapier entfernen, rund herum mit Sonnenblumenöl einstreichen und nochmal 30 min bei gleicher Hitze weiter backen, vorm an-schneiden, ganz abkühlen lassen.

Zutaten:

  • 300 g Amaranth-Mehl
  • 300 g Linsen rot
  • 500 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
  • 1 Tl Salz
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Bio Sonnenblumenöl oder anderes
  • 1 Tüte Trockenhefe
  • 0,5 Tl Korianderkörner
  • Samen oder Kerne nach Belieben

Weitere tolle Amaranth-Rezepte und Tipps zur Ernährung befinden sich in unserem Magazin – einfach mal reinschauen.