leckere Zitrusfrucht-Quinoa Bowl

Gesunde und leckere Zitrusfrucht-Quinoa Bowl (Rezept)

Lust auf ein leckere Zitrusfrucht-Quinoa Bowl zum Frühstück? Mit Orangen, Pomelo, Feigen und Cashew-Kernen? Dann haben wir hier ein super leckeres Rezept für Sie zum nachmachen!

Schritt 1: Den Saft aus Grapefruit und 4 Orangen auspressen und auf 500 ml abmessen. Die restlichen Orangen sowie eine Pomelo schälen und filetieren.

Schritt 2: Nun die Quinoa-Körner unter kaltem Wasser abspülen (Sieb nutzen). Den gewonnenen Saft aus Schritt 1 aufkochen und Quinoa zufügen. 30 Min. bei kleiner Hitzestufe köcheln lassen. Nach dem köcheln 20–30 Min. quellen lassen.

Schritt 3: Während des Quellens schneiden Sie die Feigen in kleine Würfel und pressen den Saft aus der Limette.

Schritt 4: Feigen und Limettensaft zusammen mit Joghurt pürieren.

Schritt 5: Ingwer schälen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Cashew-Kerne grob zerkleinern und in der Pfanne leicht anrösten. Die Ingwer-Würfel dazugeben und kurz miterhitzen.

Schritt 6: Quinoa, die filetierten Früchte und Joghurt im Glas schichten. Die Bowl nun mit Ingwer, Cashew-Kernen und Minze garnieren. Das war’s – Bon appétit!

Weitere Tipps: Statt Minze lässt sich die Zitrusfrucht-Quinoa-Bowl auch mit Granatapfel (wie auf unserem Bild) garnieren. Dazu einfach Granatapfelhälften nochmals halbieren und die Kerne herauslösen. Am besten in einer Schüssel befüllt mit Wasser – dann spritzt es weniger. Die Bowl lässt sich auch schon am Abend vorher zubereiten, im Kühlschrank aufbewahren und zum Frühstück servieren.

Diese Zutaten werden für die Quinoa Bowl benötigt

Für 4 Portionen (0,3l Gläser).

  • 1 Grapefruit
  • 1 Pomelo
  • 8 Orangen
  • 200 g Quinoa
  • 120 g Feigen
  • 1 Limette
  • 600 g Joghurt pur
  • 4 Stängel Minze (oder 1 Granatapfel)
  • 1 Stück Ingwer (ca. 1–2 cm)
  • 30 g Cashew-Kerne

Weitere tolle Quinoa- und Amaranth Rezepte befinden sich in unserem Magazin.
Empfehlensswert: Das Taschenbuch „Quinoa: 33 leckere, schnelle und einfache Rezepte“. Die Rezepte sind locker und leicht erklärt. Die Maßangaben sehr konkret und realistisch und die kulinarischen Resultate super!

(Artikel: droforma | Bilder dank AdobeStock & Scerpica)